Ökumenische Hospizgruppe Oberes Bottwartal

Am Ende nicht alleine…

Brennende KErze

© Wikimedia Commons, Nanda93

Unsere Hospizgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, Sterbende zu begleiten und Angehörige zu unterstützen. Angst und Beklemmung, Unsicherheit und Schmerz; diese Gefühle begleiten viele von uns beim Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen. Wir leiden mit ihnen, wir hoffen für sie, wir bangen um sie. Viele wollen Sterbenden helfen, sind aber oft selbst hilflos und am Ende ihrer Kräfte.

Wir sind für SIE da und begleiten Sie daheim oder im Pflegeheim. Wir bringen Zeit mit, sind einfach da, lesen auf Wunsch vor oder beten mit den Sterbenden und Angehörigen.

Unser Einsatzgebiet ist das obere Bottwartal (Beilstein, Großbottwar, Kleinbottwar, Oberstenfeld).

Kontakt:

Holger Hessenauer

Gartenstr. 1
71723 Großbottwar

Telefon: 0 71 48 - 96 88 090

Mail: holger.hessenauerdontospamme@gowaway.elkw.de

 

Über unser Handy sind wir immer für Sie erreichbar:

0152 - 036 874 86

…unsere Hospizarbeit wird neu ausgerichtet…

Bereits seit über 23 Jahren gibt es nun schon unsere Hospizgruppe. Im Laufe der Zeit ist die Zahl der Ehrenamtlichen immer weiter geschrumpft. Um die Arbeit zu stärken und auf eine breitere personelle Basis zu stellen, laufen bereits seit einigen Monaten Gespräche zwischen verschiedenen Kommunen und Kirchengemeinden im Bottwartal. Und nun ist es endlich soweit:

Die evangelischen Kirchengemeinden im Oberen Bottwartal, die Katholische Kirchengemeinde St. Pius X., die Ev.-methodistische Kirchengemeinde Beilstein und die Kommunen Großbottwar, Oberstenfeld und Beilstein, sowie der Krankenpflegeförderverein Oberstenfeld haben im Juli eine gemeinsame „Ökumenische Hospizgruppe Oberes Bottwartal“ gegründet unter der Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Großbottwar.

Für die Hospizgruppe werden nun weitere Ehrenamtliche gebraucht, die bereit sind, sich für diese wichtige Arbeit ausbilden zu lassen. Dazu startet im Herbst ein Qualifizierungskurs:

Qualifizierungskurs „Sterbebegleitung für Ehrenamtliche“

Möchten Sie sich mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen und sterbende Menschen und deren Angehörige begleiten?

Für die Mitarbeit in der Hospizgruppe ist die Teilnahme an einem Qualifizierungskurs nötig.

In dem 100 Stunden umfassenden Kurs an fünf Wochenenden und zwölf Abenden im Zeitraum von September 2020 bis April 2021 geht es unter anderem um den Umgang mit unserer eigenen Endlichkeit, Kraftquellen, Wahrnehmung und Gesprächsführung.

20 Stunden Praktikum dienen der Vertiefung des Gelernten. Der Kurs schließt mit einem Zertifikat und Beauftragungsgottesdienst am 18. April 2021 um 10 Uhr in der Martinskirche.

Sabine Horn von der Ökumenischen Hospizinitiative Ludwigsburg und unser Pfarrer Friedhelm Nachtigal werden diesen Kurs gemeinsam leiten.

Nähere Infos finden Sie auf dem Flyer, der in den Gemeindehäusern/Kirchen und auch auf dem Rathaus ausliegt oder den Sie von uns auf Anfrage gerne erhalten. Oder Sie laden sich die Informationen als pdf unten auf dieser Seite herunter.

Der Kurs ist für die Teilnehmenden vollständig kostenlos. Wir freuen uns auf Sie!

Nähere Informationen erhalten Sie bei  Diakon Hessenauer